Es war einmal...

Die Ursprünge von TeilenMachtGlücklich liegen im Jahr 2000. Damals war ich 10 Jahre und wollte unbedingt ein Patenkind in Afrika über die Kindernothilfe unterstützen. Da 30 Euro im Monat für eine 5-Klässlerin sehr viel Geld waren, fragte ich meine Schulklasse, ob wir nicht zusammen das Patenkind unterstützen wollten. Die Klasse war damit einverstanden und somit sammelte ich einmal im Monat von jedem Klassenkamerad 1,15 Euro und wir halfen Bobo aus Sambia viele Jahre zu einem etwas besseren Leben.

Zum Beginn des Studentenlebens schlug ich dieses Prinzip meinem Freundeskreis und meiner Familie vor und es fanden sich gleich 12 Menschen, die gemeinsam mit mir ein Patenkind haben wollten. Jeder spendete 2,70 Euro und wir halfen von da an Samuel aus Brasilien. Zwei unserer Mitglieder besuchten Samuel sogar – TeilenMachtGlücklich war entstanden. Immer mehr Freunde fragten, ob sie nicht auch mitmachen könnten und somit hatten wir am Ende des Monats Geld für weitere Projekte übrig. Diese Projekte suchten wir uns mit größter Sorgfalt aus. Es sind bis heute fast nur Projekte zu denen wir einen persönlichen Bezug haben. Uns war von Anfang an wichtig, dass wir uns alle ehrenamtlich für TeilenMachtGlücklich engagieren und alle Spenden zu 100% an die Projekte weitergeben. Die Mitgliederzahl wuchs. Mit der Zeit wollten wir nicht nur andere Projekte unterstützen, sondern eigene Projekte in die Wege leiten und tun dies seitdem mit großer Leidenschaft.

TeilenMachtGlücklich zählt mittlerweile knapp 60 Mitglieder und wir freuen uns sehr über weitere Gesichter, denn wir haben noch sehr viele Ideen, wie wir die Welt gemeinsam, Schritt für Schritt, ein bisschen besser machen können.

Eure Milena

Unsere Grundsätze

Jeder spendet so viel er will und kann. Es gibt keinen Mindestspendenbetrag. Auch Unternehmen und andere Institutionen sind als Spender herzlich Willkommen.
Höchstens 5% der Spendenaufkommen dürfen für vereinsinterne Kosten aufgewendet werden.
Es werden nur Projekte gefördert, die mindestens 90% des Geldes wohltätigen Zwecken zukommen lassen. Abweichungen davon bedürfen eines formlosen schriftlichen Antrages sowie einer Mitgliederzustimmung von mindestens 50%.
TeilenMachtGlücklich ist nicht konfessionsgebunden. Unsere eigenen und die unterstützten wohltätige Projekte sind unabhängig von religiöser Zugehörigkeit.
Jeder Förderer ist herzlich dazu eingeladen TeilenMachtGlücklich mitzugestalten. Grundsätzlich wird von den Förderern entschieden, welche Projekte in welchem Umfang unterstützt werden. Natürlich können auch förderungswürdige Projekte im Sinne der Satzung vorgeschlagen und ausgeführt werden.
TeilenMachtGlücklich will maximale Transparenz. Wir veröffentlichen deshalb eine Übersicht über alle geförderten Projekte und vereinsinterne Ausgaben. Jedes Projekt wird in einer Kurzbeschreibung erläutert und erklärt, warum TeilenMachtGlücklich es für förderungswürdig hält. Bei langfristigen Projekten wird mindestens ein Kurzbericht pro Jahr gefordert.
Wir wünschen uns einen persönlichen Kontakt zu den Projekten, die TeilenMachtGlücklich finanziert. Der persönliche Kontakt zu den einzelnen Projekten ist ein besonderes Merkmal von TeilenMachtGlücklich.

Bildschirmfoto 2015-05-31 um 11.50.56

Ich bin dabei, weil ich weiß, dass die Spenden ankommen und wir die Menschen kennen, die wir unterstützen. Herzliche Grüße Eure ‪Elke

 


Bildschirmfoto 2015-05-31 um 11.51.07

Diesen Spruch finde ich so toll und sehr passend für „TeilenMachtGlücklich“ 🙂 :
„Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.“ Autor: Albert Schweitzer – Ulrike

iris_offermann_tmg

Warum TeilenMachtGlücklich? Es macht Spaß von fast Anfang an dabei zu sein. Ich kenne die Gründerin schon seit klein auf persönlich. Ich weiss daher, dass das Geld ohne Umwege bei den Bedürftigen ankommt. Es ist wichtig, dass man selbst Einfluss nehmen kann, indem die Möglichkeit besteht auch eigene Vorschläge zu unterbreiten. Es ist einfach ein gutes Gefühl dabei zu sein und durch TeilenMachtGlücklich Menschen zu erreichen, die man sonst vielleicht nicht erreicht hätte! – Iris

 


Bildschirmfoto 2015-05-31 um 11.51.13

Weil im Verein TeilenMachtGlücklich Menschen zusammenarbeiten, denen es ein Herzensanliegen ist, die Welt ein Stück besser zu machen! – Max

 


Anna1

Dass Unterstützung genau da ankommt, wo sie gebraucht wird, ist nur einer der vielen Gründe, warum  ich von Beginn an ein Mitglied bei TeilenMachtGlücklich bin. – Anna

Micha

Man kann Geld, Zeit und vieles mehr teilen; entscheidend ist nur, dass man es auch macht! – Micha

 

Pfeil3

Du möchtest  TeilenMachtGlücklich auch etwas Spenden?

Pfeil1

Hier geht’s zur formlosen Anmeldung 🙂

Translate »